FANDOM


Die Xenomorphe sind die Aliens, die in den vier Alienfilmen und den Aliens versus Predator Filmen ihre Auftritte haben.

Ihr Aussehen variiert zwischen diesen Filmen immer leicht, von den Grundzügen her bleiben sie aber immer gleich.

Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden WeltBearbeiten

Xenomorph Teil1.jpg

Der Xenomorph in einem Schacht

Ein einziger Xenomorph gelangt mit Hilfe eines Facehuggers an Bord des Raumfrachters Nostromo und dezimiert dessen siebenköpfige Besatzung, bis er vom dritten Offizier Ellen Ripley besiegt und in den Weltraum gestoßen wird.

Aliens - Die RückkehrBearbeiten

Xenomorph Teil2.jpg

Dutzende Xenomorphe in einem Deckenzwischenraum

Der Planet, von dem auch die Xenomorphenlarve stammt, die später die Besatzung der Nostromo bekämpfte, ist inzwischen mit Siederfamilien kolonisiert worden. Ellen Ripley begibt sich mit einer Einheit Marines dorthin, um festzustellen, dass die Xenomorphen sich inzwischen in die hunderte vermehrt und fast alle Kolonisten infiziert oder getötet haben. Alle Marines werden über Zeit hinweg von Xenomorphen getötet bis auf einen, Ellen Ripley, den Androiden Bishop und ein junges Kolonistenmädchen, das überlebt hatte. Ein überhitzter Fusionsreaktor erzeugt schließlich eine thermonukleare Explosion, die alle Xenomorphen tötet, die Menschen können entkommen. Jedoch kommt es noch auf dem Raumschiff zu einem finalen Kampf mit der Königin der Xenomorphen.

Alien 3Bearbeiten

Xenomorph Teil3.jpg
Die Fliehenden stürzen auf einen Gefängnisplaneten ab, nur Ripley überlebt. Jedoch war auch ein ungebetener Gast an Bord des Rettungsschiffes, ein Facehugger, der sofort einen Hund infiziert. Ein kleinerer Xenomorph schlüpft, der die Insassen des Gefängnisses bekämpft. Durch einen Körperscann findet Ripley später noch heraus, dass sie eine Xenomorphenkönigin in sich trägt. Der kleine Xenomorph kann mit Blei übergossen und getötet werden, Ripley springt in eine Lavagrube, um sich und die Königin zu töten und so den Plan Yutani-Weylands zu vereiteln, die Königin zu retten und für biologische Waffepläne klonen zu können.


Alien - Die WiedergeburtBearbeiten

Xenomorph Teil4.jpg

Xenomorphe unter Wasser

An Bord des Raumkreuzers USS Auriga wurden die wenigen Gene der in der Lava versunkenen Ripley so oft geklont, bis man Ripley und die in ihr heranwachsende Xenomorphen Königin am Leben erhalten konnte. Die Wissenschaftler entfernen die Königin operativ, damit diese Facehuggereier legen kann. Weltraumpiraten bringen entführte, bewusstlose Kolonisten auf die USS Auriga, welche von den dortigen Wissenschaftlern als Wirte für die Facehugger genutzt werden. Dutzende Xenomorphe schlüpfen und werden in vermeintlich ausbruchssicheren Käfigen untergebracht. Durch einen Trick können die Aliens jedoch entkommen und dezimieren die Schiffsbesatzung. Ripley verbündet sich mit den Piraten, um mit ihnen zu fliehen. Xenomorphe und Menschen dezimieren einander. Schließlich gelangt Ripley zur Brutstätte der aus ihrem geklonten Körper stammenden Königin. Durch das Klonen ist die Königin, wie Ripley, ebenfalls mutiert und gebärt eine neue Art Xenomorph, halb Mensch, halb Alien. Dieses Mischwesen hält jedoch Ripley für seine Mutter und tötet die Königin. Schlussendlich stürzt die Auriga ab und alle überlebenden Xenomorphen sterben.

Siehe auchBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki