FANDOM




Deine Bewertung:

Durchschnittsbewertung:

Abgegebene Stimmen:
Schreibe eine Benutzer-Kritik


Jurassic World ist ein US-amerikanischer Action- und Abenteuerfilm vom Regisseur Colin Trevorrow aus dem Jahr 2015, welcher eine Fortsetzung von Jurassic Park, genauer den vierten Teil, darstellt. Die Handlung spielt 22 Jahre nach dem ersten Teil.

In Deutschland und einigen anderen Ländern von Europa lief der Film am 11. Juni 2015 an; in den Vereinigten Staaten ist er dies einen Tag später.

Universal Pictures hatte 20% des Budgets übernommen; als Produzenten dienten Frank Marshall und Patrick Crowley. Stephen Spielberg und Thomas Tull, der CEO von Universal Pictures, agieren als Executive Producer.

Handlung Bearbeiten

Vor 22 Jahren träumte John Hammond von einem Dinosaurier-Park, doch der seine endete kurz vor der beinahe entschiedenen Öffnung katastrophal. Nun ist sein Traum jedoch Wirklichkeit geworden. Die Isla Nublar wurde zu einem gewaltigen Dinosaurier-Park umfunktioniert; ein Park, der pro Jahr rund zehn Millionen Besucher anlockt.

Doch auch hier geht etwas fürchterlich schief; nach zehn Jahren soll eine neue Attraktion die Aufmerksamkeit wieder auf den Park lenken. Daraus resultierend brechen die Dinosaurier aus und machen Jagd auf die Menschen; Owen (Chris Pratt), ein hiesiger Arbeiter, befindet sich unter ihnen.

Produktion Bearbeiten

Allgemeiner Verlauf Bearbeiten

Schon nach Jurassic Park III sollte ein vierter Teil in Produktion gehen und bereits 2005 erscheinen. Jene Ankündigungen wurden jedoch immer weiter zurückgeschoben. Nachdem 2008 Buchautor Michael Crichton und der Experte für Spezialeffekte Stan Winston verstarben, schien das Projekt schließlich auf Eis gelegt worden zu sein. Sam Neill, der eigentlich in seiner Hauptrolle zurückkehren sollte beziehungsweise dafür im Gespräch war, blieb von daher auch aus.

2011 gab es jedoch wieder Gerüchte über einen weiteren Teil; Steven Spielberg, der zuvor bereits mehrmals betonte, für einen vierten Teil bereit zu sein, engagierte sich angeblich wieder für den Film. Anfang 2012 verlautete er, dass er bei Jurassic World nicht als Regisseur, sondern als Produzent agieren würde.

Schließlich wurde im Juni 2012 nach nahezu sechs Monaten ohne Neuigkeiten bestätigt, dass Rick Jaffa und Amanda Silver als Drehbuchautoren fungieren würden. Die allgemeine Skepsis wäre laut Produzentin Kathleen Kennedy nicht notwendig, da auch sie und Spielberg nur auf ein gutes Drehbuch setzen würden. Einen Monat später gab Produzent Frank Marshall bekannt, dass er schätzte, dass der Film 2014 in die Kinos kommen würde und dass es eine Fortsetzung wäre und kein Remake, wie viele befürchteten.

Universal Pictures verkündete im Frühjahr 2013, dass der vierte Teil am 13. Juni 2014 erscheinen würde. Februar wurde bekannt, dass Kathleen Kennedy, die schon als Produzentin der ersten drei Teile mitgewirkt hatte, im vierten Teil nicht mitwirken würde, zugunsten von der angekündigten Star-Wars-Fortsetzung (Frank Marshall: "Nein, Ms. Kennedy hat sich Star Wars verschrieben und wird JP4 nicht produzieren. Sie hat Raptoren gegen TIE-Fighter eingetauscht."). März gab es Gerüchte, dass die Dreharbeiten im Herbst 2013 beginnen sollten. Im selben Monat wurde bekannt, dass Colin Trevorrow als Regisseur fungieren würde, da Spielberg nur als Produzent agierte. Die kurz darauf folgende Ankündigung, dass im Film ein völlig neuer Dinosaurier im Vordergrund stehen würde, sorgte für zahlreiche Diskussionen. Mai verkündete Trevorrow, dass der Film wie der erste Teil auf der Isla Nublar spielen würde. Pictures machte kurz darauf jedoch bekannt, dass der Film erst später erscheinen würde; Befürchtungen, dass der Film gar nicht mehr erscheinen könnte, machten sich breit.

Sam Neill, Protagonist der Vorgänger, gab schließlich bekannt, dass er im vierten Teil wohl nicht mitspielen könnte, da der Film eine völlig neue Umstrukturierung wäre; ein Reboot. Schließlich wurde bekannt gegeben, dass der Film nun 2015 erscheinen sollte. Die Neuverfilmungsgerüchte wurden abrupt dementiert, als im Winter 2013 bekannt wurde, dass der Film 22 Jahre nach Jurassic Park spielen würde. Währenddessen war das Casting schon im vollen Gange. Letztendlich wurde als endgültiger Starttermin der 12. Juni 2015 sowie der Titel "Jurassic World" angegeben.

April 2014 wurden die ersten Bilder veröffentlicht. Im selben Monat begannen die Dreharbeiten zum Film. Gedreht wurde in Oahu, Hawaii, New Orleans, Kauai und Louisiana. Am 5. August waren die Drehs nach fünf Monaten beendet. Kurz darauf gab Trevorrow bekannt, dass bei Universal Pictures bereits Fortsetzungen im Gespräch wären. Außerdem wurde verkündet, dass Michael Giacchino als Komponist agieren würde, da John Williams mit Star Wars: Das Erwachen der Macht beschäftigt war. Mai gab Trevorrow einige Details zum Film preis. Erst im November 2014 wurde schließlich der erste Trailer zu Jurassic World veröffentlicht; drei Monate später wurde außerdem der Indominus Rex, die neue Dinosaurier-Art, gezeigt. Im April wurde ein zweiter und im Juni ein dritter Trailer veröffentlicht.

Casting Bearbeiten

Sam Neill, der ursprünglich zurückkehren sollte, tat ebendies nicht, nachdem das Projekt vorerst auf Eis gelegt wurde. Letztendlich bekam er gar keine Rolle im Film, welcher immerhin 22 Jahre nach dem ersten Teil spielt.

Im September 2013 jedoch wurde bekannt, dass Bryce Dallas Howard für eine Rolle im Film im Gespräch ist. Im darauffolgenden Monat wurden die zwei Kinderdarsteller Ty Simpkins und Nick Robinson als Zuwachs bestätigt. Die Gerüchte um Josh Brolins Mitwirken stellten sich als falsch heraus, ebenso die über Idris Elba.

Im November 2013 gab es außerdem Gerüchte über ein Mitwirken seitens Jason Schwartzmans, was sich ebenfalls als falsch herausstellte. März 2014 gab Trevorrow bekannt, dass B.D. Wong, der bereits im ersten Teil als Wissenschaftler mitspielte, im vierten Teil als einziger des alten Casts zurückkehrt, da nur seine Rückkehr Sinn ergebe. Nachdem bekannt wurde, dass die Hauptrolle von Chris Pratt gespielt wird, wurde Vincent D'Onofrio als Castmitglied bestätigt; seine Rolle soll jedoch mehr wie die Dinosaurier antagonistisch gesehen werden. Auch Omar Sy wurde von Trevorrow als Castzuwachs bestätigt. Jake Johnson berichtete kurz darauf, dass auch er mitspielen würde. Judy Greer, Katie McGrath und Lauren Lapkus wurden schließlich auch bestätigt.

Cast Bearbeiten

Schauspieler Rolle Synchronsprecher
Chris Pratt Owen Grady
Bryce Dallas Howard Clair Dearing
Vincent D'Onofrio Vic Hoskins
Ty Simpkins Gray Mitchell
Nick Robinson Zach Mitchell
Omar Sy Barry
B. D. Wong Dr. Henry Wu
Irrfan Khan Simon Masrani
Jake Johnson Lowery Cruthers
Brian Tee Katashi Hamada
Lauren Lapkus Vivian
Katie McCrath Zara Young
Judy Greer Karen Mitchell
Andy Buckley Scott Mitchell
James DuMont
Jimmy Fallon Jimmy Fallon

Trailer Bearbeiten

Jurassic World Trailer02:32

Jurassic World Trailer

JURASSIC WORLD Trailer 201:11

JURASSIC WORLD Trailer 2

JURASSIC WORLD Trailer 302:31

JURASSIC WORLD Trailer 3

Siehe auch Bearbeiten


JurassicParkWiki

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki