FANDOM




"Oh, hallo. Ich bin C-3PO, Roboter-Mensch-Kontakter. Womit kann ich Euch dienen?"
"Er ist perfekt."
- Anakin Skywalker zeigt Padmé Amidala C-3PO


C-3PO ist ein Protokolldroide aus dem Star-Wars-Universum von George Lucas. Zusammen mit vielen anderen Charakteren des Universums wurde er zu einer Kultfigur in der Science-Fiction.

Mit seinem ständigen Begleiter R2-D2 war C-3PO an unzähligen Schlachten des Star-Wars-Universums beteiligt. Unter anderem wurde er zu einem Helden der Rebellenallianz.

BiografieBearbeiten

Erbaut wurde C-3PO auf dem Wüstenplaneten Tatooine von Anakin Skywalker aus Schrottteilen, damit er Anakins Mutter, Shimi beim Haushalt half. Als Qui-Gon Jinn und seine Begleiter in die Stadt kamen, traf C-3PO zum ersten Mal auf seinen späteren Wegbegleiter R2-D2. Nachdem Anakin das Podrennen gewonnen hatte, verließ sein Erschaffer den Wüstenplaneten nach Coruscant, um ein Jedi-Ritter zu werden und ließ ihn und seine Mutter auf Tatooine zurück. Danach wurde C-3PO für den Haushalt eingesetzt, bis Cligg Lars ihn und Shimi kaufte. Von da an arbeitete 3PO auf der Feuchtfarm und bekam bald eine Außenhülle.

Eines Tages wurde Shimi von Tusken-Räubern entführt, woraufhin Anakin, nun ein Padawan, und Padmé nach Tatooine zurückkehrten. Dort trifft C-3PO zum ersten Mal nach 10 Jahren wieder seinen Erbauer und begleitet beide ins Haus hinein. Nachdem Anakin sich schmerzlich vergewissert hatte, dass seine Mutter gestorben war, ging er mit Padmé nach Geonosis, um seinen Meister Obi-Wan Kenobi zu retten. C-3PO begleitete ihn dabei.

Auf Geonosis angekommen, durchlief die Truppe aus Versehen eine Droidenfabrik. Dabei wurde C-3POs Kopf abgetrennt und auf einen Kampfdroiden gesetzt und sein Körper bekam einen Droidenkopf. Damit kämpfte er unfreiwillig gegen die Jedi bei der Schlacht von Geonosis. Dank R2-D2 wurde allerdings alles wieder zur rechten Stelle gesetzt. Mit der Schlacht von Geonosis begannen die drei Jahre währenden Klonkriege, in denen auch C-3PO oftmals in Kämpfe und Schwierigkeiten verwickelt wurde. In dieser Zeit bekam er eine goldene Farbe.

Als das Ende des Krieges nahte, blieb C-3PO bei Padmé, um ihr bei Protokollaufgaben zu helfen und sie zu trösten. Als Anakin zum Sith und die Republik zum Imperium umstrukturiert wurde, blieb C-3PO der Republik treu. Er flog mit Padmé nach Mustafa, da diese Anakin zur Rede stellen wollte. Nachdem dieser sie würgte und zwischen dem heimlich mitgereisten Obi-Wan Kenobi und Anakin ein Kampf ausbrach, trug C-3PO die schwache Senatorin ins Schiff. Mit Obi-Wan, der den Kampf gewann, flohen sie und R2-D2. C-3PO und R2-D2 wurden Raymus Antilles übergeben. Jahre später sollte C-3PO seinen Erbauer, Anaknin Sykwalker, der nun zu Darth Vader geworden war, wiedersehen, jedoch wurde sein Speicher gelöscht, sodass er sich nicht mehr daran erinnern konnte, dass dieser einst sein alter Meister gewesen war.

Im Auftrag der Rebellion vollbrachten R2-D2 und C-3PO viele Heldentaten. Als das Schiff von Prinzessin Leia Organa von Darth Vader angegriffen wurde, speicherte Leia die Baupläne des Todessterns und eine Nachricht an Obi-Wan Kenobi auf R2 ab. Den beiden Droiden gelang mithilfe einer Rettungskapsel die Flucht. Sie landeten auf Tatooine und trennten sich dort aufgrund Meinungsverschiedenheiten. Beide wurden aber von Jawas eingefangen und gerieten schließlich in den Besitz von Luke Skywalker. R2-D2 spielte bei ihm die Nachricht von Obi-Wan ab. Nachdem Luke und die Droiden Obi-Wan Kenobi, der nun als Ben lebte, gefunden hatten, reisten sie mit den Schmugglern Han-Solo und Chewbacca und ihren Millennium Falken nach Aldreaan. Dort angekommen, mussten sie mit Entsetzen festellen, dass der Planet vom Todesstern zerstört wurde. Sie gerieten in den Traktorstrahl der Superwaffe. Im Todesstern bewachten C-3PO und R2-D2 einen Stützpunkt und konnten Imperiale Truppen davon überzeugen, dass sie Unschuldige waren. Dank Ben, der den Traktorstrahl ausschaltete, gelang ihnen die Flucht. Später, als die Rebellen dank den Bauplänen von R2-D2 den Todesstern angriffen, sorgte sich C-3PO sehr um seinen kleinen Droidenfreund, der bei dieser Schlacht einen Streifschuss abbekam. Den Rebellen erlangten den Sieg und zerstörten die Superwaffe. R2-D2 konnte wieder repariert werden.

Nach der Vernichtung des Todessterns erbauten die Rebellen einen neuen Stützpunkt auf dem Eisplaneten Hoth. Dort identifizierte C-3PO eine unverständlich abgefangene Nachricht als einen imperialen Code. Bald darauf wurde die Basis angegriffen, doch C-3PO, Leia, Chewbacca und Han gelangen die Flucht mit dem Millennium Falken.

Als sie später nach Beispin fliegen wollten, um dort den Hyperantrieb des Falken zu reparieren, gerieten sie in eine Falle des Darth Vader und C-3PO wurde in seine Einzelteile zerlegt, später von Chewbacca jedoch wieder halbwegs repariert. Nachdem Han in Karbonit eingefroren wurde, flüchteten Chewbacca, mit C-3PO an seinem Rücken gebunden, Leia und R2-D2 mithilfe von Lando Calrissian vom Planeten und retteten den vom Kampf gegen Darth Vader gezeichneten Luke Skywalker.

Ein Jahr später gelang es Luke mit einer List Han-Solo aus den Fängen von Jabba dem Hutten zu befreien. Dabei sollten C-3PO und R2-D2 die Geschenke für Jabba sein.

Nachdem sie von dem Bau des zweiten Todessterns erfahren haben, reiste das Team um den Jedi Luke Skywalker nach Endor, um dort den Schildgenerator, der den Todesstern schützte, zu zerstören. Bei ihrer Mission trafen sie auf die kleinen Ewoks, Einheimische von Endor. Sie verehren C-3PO aufgrund seiner goldenen Farbe als Gott und so konnte der Droid verhindern, dass seine Freunde geopfert werden. C-3PO erzählte den Geschöpfen alles über ihre Abenteuer und dem Imperium. Die Ewoks entschlossen sich daraufhin, ihnen zu helfen. Dank ihrer Unterstützung gelang es den Rebellen, den Schildgenerator zu zerstören und so das Imperium zu vernichten.

Anmerkung: Dieser Text enthält nur Informationen aus den offiziellen Filmen und Serien der Star-Wars-Saga. Für mehr Informationen aus Büchern, Comics, etc., siehe C-3PO in der Jedipedia.

ZitateBearbeiten

Siehe auchBearbeiten


Jedipedia

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki