FANDOM




Deine Bewertung:

Durchschnittsbewertung:

Abgegebene Stimmen:
Schreibe eine Benutzer-Kritik


Assassin's CreedLogo


Assassin’s Creed ist der erste Teil der Spielereihe Assassin’s Creed von Ubisoft Montreal, welcher im Jahre 2007 veröffentlicht wurde.

Es erschien in Europa am 15. November 2007 für die PlayStation 3 und Xbox 360 und am 10. April 2008 für Windows. Auf eine Demoversion des Spiels haben die Entwickler bewusst verzichtet.

Verantwortliche Produzentin des Spiels ist Jade Raymond, unter deren Leitung mehr als 300 festangestellte Mitarbeiter vier Jahre lang an dessen Entstehung arbeiteten. Der Komponist Jesper Kyd sowie der Schreiber Corey May kehrten für einige Fortsetzungen genauso wie Raymond zurück.

Ursprünglich sollte das Spiel ein weiterer Teil von Prince of Persia werden, doch die Entwickler erkannten das Potenzial einer eigenständigen Reihe und setzten jenen Gedanken in die Tat um.

In dem Spiel wird wie in allen anderen auch nahezu pedantisch auf die wahrheitsgetreuen Ereignisse der Vergangenheit Wert gelegt; die eigentliche Handlung außen vor. So tötet man beispielsweise nur Personen, die tatsächlich existierten und irgendwann zu jener Zeit starben oder verschwanden.

Handlung Bearbeiten

Jerusalem zur Zeit des dritten Kreuzzugs im Jahr 1191 n. Chr.. Der Kampf der Assassinen gegen die Templer findet einen weiteren Höhepunkt, als der hochrangige Assassine Altaïr Ibn-La'Ahad aufgrund seiner Ignoranz des Kodexes der Assassinen gegenüber seiner gesamten Ränge entnommen wird.

Altaïr muss nun beweisen, dass er den Kodex folgen kann und bekommt von dem Meister der Assassinen, Al Mualim, Aufträge, welche Personen er töten muss. Der verwirrte Altaïr sucht Verbindungen und deckt immer mehr und mehr auf ...

Dies ist jedoch nur eine Seite der Medaille: In der heutigen Zeit wird der Barkeeper Desmond Miles von Abstergo Industries entführt und in den Animus gezwungen; einer Gerätschaft, mit der man die Erinnerung seiner Vorfahren durchleben kann – einer seiner Vorfahren ist Altaïr, und die Leute von Abstergo scheinen in dessen Erinnerung irgendetwas zu suchen ...

Gameplay Bearbeiten

Das Open-World-Spiel Assassin’s Creed erlaubt dem Spieler die volle Kontrolle über seinen Charakter und ist darauf ausgelegt, dass man klettert. So kann man nahezu jedes Gebäude erklimmen und muss häufig auf ausgewählte Türme klettern, um die Landschaft zu umblicken, sodass man die Karte weiter freischaltet und etwaige Ziele entdeckt.

Das Spiel folgt einer geradlinigen Story, doch innerhalb von dieser ist es dem Spieler möglich, sich frei zu bewegen. Man kann Wurfpfeile, ein Schwert, einen Dolch und seine versteckte Klinge verwenden und ist technisch gesehen nahezu unbesiegbar, da man mit den richtigen Tastenkombinationen, die einem nach und nach beigebracht werden, so gut wie jeden Gegner mit Leichtigkeit töten kann. Dies hängt jedoch von der Anzahl der Gegner ab.

Im Spiel kann man in jeder Stadt und in der Landschaft unterschiedliche Flaggen einsammeln; diese nützen einem nichts, sondern dienen lediglich als "Extra". Genauso verhält es sich mit den in der Welt verstreut herumstehenden einfachen Templersoldaten.

Als Desmond in der heutigen Zeit ist es einem möglich, die drei offenen Räume von Abstergo Industries zu durchsuchen, wobei man auch dort interagieren kann; abhängig vom Fortlauf der Handlung innerhalb des Animus.

Das Spiel setzt außerdem auf "Synchronität", was mit dem Animus zusammenhängt. Als "Desmond" kann man sich als Altaïr bewegen, doch tötet man Zivilisten oder stirbt, dann ist dies nicht mit der eigentlichen Erinnerung synchron und man "stirbt" und muss die Mission neustarten oder wird irgendwo "wiederbelebt". Mithilfe von jener Synchronität sind auch verschiedene Bezirke von Städten u.Ä. gesperrt, die man erst später aufsuchen kann.

Die Spiel-Engine ist Scimitar, wobei für die Physik-Engine Havok verwendet wurde.

Synchronisation Bearbeiten

Charakter Engl. Synchronsprecher Dt. Synchronsprecher
Altaïr Ibn-La'Ahad Philip Shahbaz Markus Pfeiffer
Lucy Stillman Kristen Bell Susanne Dobruskin
Desmond Miles Nolan North Thomas Friebe
Abbas Nolan North Thomas Friebe
Warren Vidic Phil Proctor Rainer Delventhal
Al Mualim Peter Reneday Hans-Gerd Kilbinger

Fortsetzungen Bearbeiten

Ende 2009 wurde Assassin’s Creed mit Assassin’s Creed II fortgesetzt. Des Weiteren gibt es bislang noch zwölf weitere Spiele (mitsamt jeglichen Ablegern) und die Reihe läuft weiter.

Trailer Bearbeiten

Assassin's Creed - Trailer01:48

Assassin's Creed - Trailer

Assassin's Creed - Templer Trailer (Englisch)02:05

Assassin's Creed - Templer Trailer (Englisch)

Siehe auch Bearbeiten


ACWiki

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki